Invision

Planen, Aufzeichnen und Abspielen von Fahrzeugsimulationen für überzeugende Videopräsentationen: Teilen Sie Ihre Konzepte noch professioneller und einfacher. Mit InVision von Transoft können Sie diverse Simulationen von Kurvenfahrten und Fahrbewegungen an Kreuzungen, Kreisverkehren und Verkehrsknotenpunkten animieren, koordinieren und zeitlich abstimmen und anschließend für die visuelle Musterbestätigung in herkömmliche Videodateien exportieren und so Ihre Auftraggeber mit interessanten Präsentationen beeindrucken.

Leistungsmerkmale

Präsentationen und Vorschläge
Darstellung von Fahrzeugbewegungen an umgestalteten Straßen, Kreuzungen, Anschlussstellen u. a. Verkehrsknotenpunkten als Nachweis für sichere und verbesserte Verkehrsströme.


Detaillierte Verkehrsplanungsstudien
Überprüfung von Verkehrsknotenpunkten, Verkehrsströmen, Staus sowie Konfliktpunkten anhand von Aufzeichnungen.


Aufnahme von Ereignissen
Erfassung und Wiedergabe mehrerer Fahrzeugsimulationen in einer einzigen Präsentation.


Videobearbeitung
Anordnung und zeitliche Abstimmung einzelner Fahrzeugsimulationen für einen präzisen Ablauf.


Animationsbefehle
Verfolgen, Verschieben, Heran-/Herauszoomen und Anhalten verschiedener Fahrzeuge in der Zeichnung.


Speicherung und spätere Wiedergabe
Speicherung der fertiggestellten Dateien im komprimierten AVI-Format zur Wiedergabe mit üblichen Video-Playern.

Leistungsmerkmale - Details

In den letzten Jahren werden in der verkehrstechnischen Industrie für den Entwurfs- und Visualisierungsprozess verstärkt 3D-Techniken eingesetzt. Die neue Version von InVision bietet Ingenieuren einen eindeutigen Wettbewerbsvorteil bei der kreativen Vermittlung ihrer Ideen.

Mit InVision können Sie nun von in AutoRUN Pro 3D gerenderten 3D-Fahrzeugsimulationen erstaunlich realistische Animationen für noch überzeugendere Videos und Präsentationen kreieren. Hierzu stehen Ihnen verschiedene maßgeschneiderte konturenscharfe und realistische 3D-Fahrzeugmodelle und Animationen in vollständigen 3D-Geländen zur Verfügung.

InVision bietet zahlreiche Ansichtsoptionen für 3D-Animationen: statische und mobile Kameras nach Maß, mobile Kameras zum Simulieren des Augpunkts, statische Kameras zum Simulieren des Verkehrs sowie benutzerdefinierte Kameras für Panorama-, Überflug- und Luftaufnahmen. Der dynamische Wechsel zwischen den einzelnen Ansichten ist ebenfalls möglich.

InVision unterstützt nun für die Animation, Anzeige und Videoerfassung zahlreiche Rendering-Optionen (Drahtmodell, schattiert und realistisch) verschiedener CAD-Plattformen.

Mit InVision können wichtige Daten wie die Augenlage des Fahrers oder die Lage der Kamera importiert, exportiert und für die zukünftige Nutzung gespeichert werden.

  • Neu! Konvertieren von Simulationen aus AutoTURN, TORUS (Kreisverkehr) und NEXUS (Kreuzung) in Animationen.
  • Neu! Kombinieren von Simulationen aus AutoTURN unf TORUS in einer einzigen Animation.
  • Animieren von Zeichnungen mit Fahrzeugmanövern aus AutoTURN und TORUS, um Verkehrsflussmodelle, die Zugänglichkeit von Zufahrten und Einfädelspuren sowie Szenarien des Stadtverkehrs zu überprüfen.
  • InVision verwendet Zeichnungen mit Fahrzeugsimulationen aus AutoTURN sowie Fahrzeugbewegungen aus TORUS (die Installation der Originalsoftware auf dem selben Arbeitsplatz ist nicht erforderlich) für die zeitliche Planung und Wiedergabe von Animationen.
  • Anordnen der animierten Simulationen innerhalb der Präsentation.
  • Festlegen der Start- und Stoppzeiten einzelner Fahrzeugsimulationen.
  • Einfügen von Pausen zur Ablaufplanung einer Simulation (Pausen können verschoben und/oder verlängert werden).
  • Neu! Exportieren der 3D-Animation als AVI-Datei zum Abspielen auf verschiedenen Geräten und Plattformen.
  • Abspielen der Präsentationen in den Zeichnungen oder Aufzeichnen der Präsentationen im AVI-Format mit dem InVision-Player.
  • Festlegen der endgültigen Wiedergabelänge der AVI-Datei zum Abspielen von Präsentationen innerhalb einer vorgegebenen Zeit.
  • Exportieren nach und Speichern der Simulationen in verschiedenen Multimedia-Videodateien anhand verschiedener Standardcodecs.
  • Reduzieren der Dateigröße des Ausgabevideos anhand verschiedener Videocodecs.
  • Öffnen und Abspielen der aufgezeichneten Dateien mit den meisten Video-Playern auf jedem beliebigen PC.

Dateianforderungen

  • DWG- oder DGN-Dateien mit Fahrzeugsimulationen aus AutoTURN 7.0 bis 9.0
  • DWG- oder DGN-Dateien mit Fahrzeugsimulationen aus AutoTURN Pro 3D
  • DWG- oder DGN-Dateien mit Fahrbewegungen aus TORUS 1.0 bis 5.0
  • DWG- oder DGN-Dateien mit Fahrbewegungen aus NEXUS 1.0 bis 2.0

Plattformanforderungen

  • Autodesk AutoCAD 2007 bis 2016 (ausgenommen AutoCAD LT)
  • Bentley MicroStation V8.1, V8 2004 (V8.5) unterstützt nur 2D-Simulationen aus AutoTURN
  • Bentley MicroStation V8 XM, V8i

Systemanforderungen

  • Vollständige Unterstützung von 64-Bit-Betriebssystemen
  • Workstation: Windows XP, Vista, Windows 7
  • Netzwerk: Windows Server 2000, 2003, 2008

Verfügbare Sprachen

  • Englisch

Einfach Text eingeben und "enter" drücken…