Kreisgeometerbüro Arlesheim

VESTRA GIS GeoMedia: Lärmschutz
Exemplarische Aufgabenstellung aus der Praxis: Für die Planung des Winter­dienstes (Salzeinsatz) sollen alle Straßen und Wege eines Gemeindegebietes, die eine Neigung größer 10 % aufweisen, ermittelt und angezeigt werden. Solche Straßen verursachen auch mehr Lärm, da die Fahrzeuge dann hochtourig gefahren werden. In Abhängigkeit von der Befahrungsdichte können damit Gegenmaßnahmen wie Lärmschutzwände oder -Fenster eruiert werden. Zur Lösung einer solchen Aufgabe wird mit VESTRA GIS GeoMedia über die photogrammetrischen Aufnahme der ganzen Gemeinde ein Digitales Gelände­modell berechnet. Die Dreiecke werden samt Attri­buten in eine Datenbank gespeichert. An­schließend wird über die GeoMedia-Analyse­funktion eine At­tri­but­abfrage erstellt, die alle Dreiecke mit einer Neigung > 10 % ermittelt. Das Ergebnis dieser Abfrage wird dann mit der Objekt­klasse „Straße“ räumlich verschnitten.

"Die Er­gebnisse Digitaler Geländemodelle werden mit Grund­lage­daten wie Kataster, Topographie, Ver­sor­gungs­ein­richtungen etc. zusammengeführt und analysiert. Das Kreisgeometerbüro Arlesheim setzt hierfür auf die Kombination des Geoinfor­mations­systems GeoMedia Professional (Intergraph) mit der Fach­schale GEOS Pro (a/m/t) für die Amtliche Ver­messung (Kernaufgabe) und VESTRA GIS DGM GeoMedia (AKG). Die Fachschale von AKG wird für die Berechnung Digitaler Gelände­modelle, für Baugrubenkonstruktionen und Mengen­er­mit­t­lungen eingesetzt."

Dipl.-Ing. Patrick Reimann, Leiter des Kreisgeometerbüros Arlesheim (Schweiz) 

AKG-Software:
VESTRA GIS GeoMedia

Auftragnehmer:
Kreisgeometerbüro Arlesheim
Hauptstraße 47 | CH-4153 Reinach
Tel.: +41 (0) 61/715 99 61
www.baselland.ch

 


Verwendung des Bildmaterials mit freundlicher Genehmigung des Kreisgeometerbüros Arlesheim (Schweiz)

Einfach Text eingeben und "enter" drücken…