Knoten

Mit Knoten erzeugen Sie eine Kreuzung oder Einmündung von Straßen und deren Achsen oder ein Element davon.

Jede Kreuzung oder Einmündung besteht aus Knotenelementen wie Tropfen mit Insel und Sperrfläche, Randausrundungen und Dreiecksinseln. Diese Elemente legen die Ausgestaltung des Knotens fest.

ACHTUNG: Bei der Knotenkonstruktion sind gegebenenfalls weitere Randbedingungen (z. B. Querungsstellen für Radfahrer und Fußgänger und die Standorte von Signalgebern) zu beachten.
Anmerkung:

Achsen können optional in den Achseigenschaften gegen Änderungen im zugehörigen Komplexelement gesperrt werden. Diese Sperre ist auch nachträglich möglich (im Achsmanager).

Beim RAL-Knoten dürfen einzelne Achsen nicht gegen Änderungen durch das zugehörige Komplexelement gesperrt werden, weil immer mehrere Achsen voneinander abhängig sind.

RAL-Knoten auflösen

Für Neuplanungen (z. B. außerorts) können die „kompletten“ Knoten genutzt werden. Innerorts ist es häufig von Vorteil, wenn der Knoten einzeln aus den Teilelementen (z. B. Tropfen, Dreiecksinsel, Einbieger und Abbieger) aufgebaut wird.

Diese Vorgehensweise kann zwar beim Erstellen etwas länger dauern, dafür kann später bei Planänderungen viel besser in den einzelnen Achsen gearbeitet werden. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Abhängigkeiten selbst vorgegeben werden. Somit kann viel flexibler auf die komplexeren Planungsaufgaben innerorts eingegangen werden.

Die „kompletten“ Knoten können auch angepasst werden. Hier sind jedoch viel mehr Abhängigkeiten zu berücksichtigen. Das Auflösen befindet sich unter der Funktion Löschen, wenn im Achsmanager das Komplexelement Knoten markiert ist (Achsmanager > Obere Werkzeugleiste > Selektiertes Element löschen > Komplexelement auflösen).

Anmerkung: Beim Klick auf Selektiertes Element löschen werden keine Daten gelöscht.