Registerkarte Ansicht

Auf der Registerkarte Ansicht stehen Ihnen Funktionen zur Verfügung, um die Anzeige anzupassen.

Navigation

Der grundlegende Modus legt fest, ob die Position von Objekten veränderbar ist.

Die Ansicht der aktuellen Zeichnung wird mit Hilfe von Zoomfunktionen und Panfunktionen gesteuert.

Selektion ermöglicht nur das Markieren von Objekten. Verschieben ist nicht möglich.

Anmerkung: Eine Veränderung ist nicht möglich.

Selektion und Verschieben ermöglicht das Markieren und Verschieben von Objekten.

Ein roter Rahmen wird als Umring um alle selektierten Objekte anzeigt.

Beim Verschieben wird auf das Elemente der Zeichnung, das an einen anderen Ort gelangen soll und nicht auf den Rand des Vorschau-Rahmens gefangen.

Abbildung 1. Fangen in der Zeichnung

Zoom vergrößert (Linksklick) oder verkleinert (Rechtsklick) die Darstellung der Zeichnung.

Anmerkung: Mit F4 kann jederzeit aus der Zeichnung gezoomt werden, mit dem Mausrad kann in beide Richtungen gezoomt werden.

Pan Zoom[F5] verschiebt die Grafik ohne Größenänderung horizontal und vertikal.

Fenster Zoom ermöglicht das Aufziehen eines Rahmens, mit dem der dargestellte Ausschnitt aus der Zeichnung definiert wird.

Letzter Ausschnitt setzt die Darstellung der Zeichnung auf die letzte Definition zurück.

Alles anzeigen [F6] stellt den Maßstab so ein, dass alle Objekte komplett größtmöglich angezeigt werden.

Daten anzeigen stellt den Maßstab so ein, dass der Querschnitt komplett angezeigt wird.

Anmerkung: In der Querschnittdarstellung kann die Funktion auch mit [F7] gerufen werden.

Selektion

Legt fest, wie viele Zeichnungsobjekte gleichzeitig ausgewählt werden können.

Multiselektion ermöglicht die Auswahl und das Bearbeiten mehrerer Objekte gleichzeitig.

Einzelselektion ermöglicht die Auswahl und das Bearbeiten jeweils nur eines Objekts.

Filter für Selektion

Der Objektfilter legt fest, welche Arten von Zeichnungsobjekten selektiert werden können.

Objekte

Legt die Einzelobjekte fest, die selektiert werden können.

Anmerkung: Mit der Funktion Fangen (Werkzeugleiste am unteren Bildschirmrand) können die einzelnen Punkte der Objekte und Unterobjekte (z. B. Mittelpunkt) markiert werden.

Punkte als Einzelpunkte

Linien sind Objekte, die aus mehreren Liniensegmenten bestehen können, z. B. Umrandungslinien.

Flächen sind dreidimensionale Objekte.

Texte sind Objekte mit Schriftfeld.

Bemaßung sind Objekte, die beim Erstellen von Maßketten entstehen.

Gruppe dient zum Zusammenfassen beliebiger Geometrien aus verschiedensten Bereichen.

Auswahl

Legt die Einzelobjekte fest, die selektiert werden können.

Objekte gibt die einzelnen Objekte für die Selektion frei.

Unterobjekte gibt Objektteile für die Selektion frei: Punkt, Linie und Segmentlinie.

Unterobjekte

Legt die Objektteile fest, die selektiert werden können.

Punkte sind markante Punkte eines Objekts, z. B. Mittelpunkte, Eckpunkte.

Linien sind Teile von Objekten, z. B. Umrandungslinien bei Flächen. Eine Linie kann mehrere Segmente enthalten.

Segmentlinien sind Linienzüge mit mehreren Segmenten innerhalb einer Linie. Eine Linie kann mehrere Segmentlinien enthalten.

Alle gibt alle Objektarten und Unterobjektarten für die Selektion frei.

Keine sperrt alle Objektarten und Unterobjektarten für die Selektion.

Allgemein

Steuert die Anzeige der Bearbeitungspunkte.

Anmerkung: Linien- und Flächenpunkte sind erst ab einem bestimmtem Maßstab sichtbar (abhängig von der Linienbreite).

Zurücksetzen stellt die Standardeinstellungen wieder her.

Linien- /Flächenpunkte blendet die Objektpunkte ein bzw. aus.

Textankerpunkte blendet die Anfasser für Texte ein/aus.

Symbolankerpunkte blendet die Anfasser für Symbole ein/aus.

Anmerkung: Die Größe der angezeigten Punkte kann pauschal festgelegt werden.