Verschiebewerte

Mit Verschiebewerte berechnen Sie den vertikalen und horizontalen Abstand von Punkten zur Achse.

Folgende Gradienten können verarbeitet werden:

  • Die auf der zugeordneten Kilometrierungslinie verlaufen (vgl. Dialogfeld Achseigenschaften)
  • Die in der Gleisachse selbst verlaufen.
Abbildung 1. Dialogfeld „Verschiebewerte”
  1. Achsnummer eingeben oder Achse auswählen
  2. Liste der ausgewählten Punkte
  3. Auswahl der Punkte
  4. Erzeugt eine Datei im Projektordner
  5. Werkzeugleiste

Zwangspunkte

Aus dem Lageplan selektieren wechselt in die Grafik. Dort können die gewünschten Punkte direkt markiert werden.

vom Zwangspunktmanager öffnet ein Dialogfeld zur Auswahl bestehender Zwangspunktgruppen.

Darstellung im Lageplan

Speichern sichert das Ergebnis in der Datei Aktueller Projektordner/Verschiebung_[Aktuelle Achse].lst.

Gespeichert werden folgende Parameter:

  • Station
  • Rechtswert
  • Hochwert
  • Höhe
  • Verschiebung

In den Einstellungen können Eigenschaften der ausgegebenen Daten festgelegt werden.

Werkzeugleiste

Liste anzeigen erzeugt eine Liste der Werte.

Einstellungen legt die Eigenschaften der ausgegebenen Daten fest:

  • Fachbedeutung der Darstellung,
  • Umfang und Name der Datei
  • Ebene auf der die Daten gespeichert werden.