Höhe ändern

Mit Höhe ändern passen Sie die geodätischen Höhen der selektierten Punkte an.

Abbildung 1. Dialogfeld „Höhen ändern”
  1. Werkzeugleiste
  2. Suche und Filter für Punkte
  3. Liste der selektierten Punkte
  4. Erstellt eine druckbare Liste
  5. Ansichtssteuerung in der Grafik

Werkzeugleiste

Stellt verschiedene Bearbeitungsfunktionen zur Verfügung.

Manuelle Eingabe ermöglicht die freie Eingabe der geodätischen Höhe.

DGM-Höhe übernimmt bzw. interpoliert die geodätische Höhe aus dem aktiven DGM.

Punktwolke Höhe übernimmt bzw. interpoliert die geodätische Höhe aus der aktuellen Punktwolke.

Offset Höhe verschiebt die im Dialogfeld aktuell markierten Punkte vertikal.

Höhe bei lagegleichen Punkten bestimmt die Vorgehensweise zur Ermittlung der geodätischen Höhe bei mehr als einem Punkt mit übereinstimmenden Koordinaten.

Höhe löschen entfernt die Angabe der geodätischen Höhe bei den im Dialogfeld aktuell markierten Punkten.

Anmerkung: Die Angaben werden ohne Sicherheitsabfrage gelöscht. Mit Rückgängig können die Höhenangaben wiederhergestellt werden.

Anzahl der Dezimalstellen aus den globalen Einstellungen verwenden schreibt die Werte für E, N und Höhe mit der Anzahl der Nachkommastellen an, die auf der Registerkarte Datei > Optionen > AKGCAD > Anzeige > Allgemein > Dezimalstellen festgelegt ist.

Rückgängig machen ermöglicht das Zurücknehmen einer oder mehrerer Aktionen und stellt den alten Zustand wieder her.

Wiederholen macht den Befehl Rückgängig ungeschehen.

Suche

Suchtext ermöglicht die Eingabe einer Zeichenfolge. Alle Einträge im Baum mit zutreffender Zeichenfolge werden markiert. Dabei werden alle Zeichen, z. B. auch Koordinaten oder Fachbedeutungsnummern, berücksichtigt.

Weiß…wird das Textfeld hinterlegt, wenn der Suchbegriff in den eventuell gefilterten (angezeigten) Daten im Baum vorkommt.

Gelb…wird das Textfeld hinterlegt, wenn der Suchbegriff in den eventuell gefilterten (angezeigten) Daten nicht gefunden, aber in den ausgewählten vorhanden ist.

Rot…wird das Textfeld hinterlegt, wenn der Suchbegriff in den ausgewählten Daten überhaupt nicht vorhanden ist.

Nächster wechselt zum folgenden Treffer der Suche im Baum.

Vorgänger wechselt zum davorliegenden Treffer der Suche im Baum.

Anzahl zeigt die Zahl der Treffer der Suche an. Die erste Zahl zeigt die Lage der aktuellen Markierung, die zweite die Gesamtzahl der Treffer.

Anzeige auf aktuelles Suchergebnis reduzieren schränkt die Anzeige in der Baumansicht auf die gelb markierten Einträge ein.

Manuelle Eingabe

ermöglicht die freie Eingabe der geodätischen Höhe.

Höhe legt die gewünschte geodätische Höhe fest.

Nur bei Punkten mit der Höhe 0 anwenden verhindert das Überschreiben vorhandener geodätischer Höhenangaben.

DGM-Höhe übernehmen

Übernimmt bzw. interpoliert die geodätische Höhe aus dem aktiven DGM.

Der Name des aktuell aktiven DGM wird angezeigt.

Nur bei Punkten mit der Höhe 0 anwenden verhindert das Überschreiben vorhandener geodätischer Höhenangaben.

Höhe 0 übernehmen für Punkte außerhalb des DGM verhindert das Zuweisen geodätischer Höhenangaben für Punkte, die nicht innerhalb des DGM liegen.

Höhe aus Punktwolke übernehmen

Übernimmt bzw. interpoliert die geodätische Höhe aus der aktuellen Punktwolke.

Nur bei Punkten mit der Höhe 0 anwenden verhindert das Überschreiben vorhandener geodätischer Höhenangaben.

Höhe 0 übernehmen für Punkte außerhalb des DGM verhindert das Zuweisen geodätischer Höhenangaben für Punkte, die nicht innerhalb des DGM liegen.

Offset zur Höhe hinzufügen

Verschiebt die im Dialogfeld aktuell markierten Punkte vertikal.

Nur bei Punkten mit Höhen anwenden verhindert das Zuweisen von Höhen für Punkte ohne geodätische Höhenangaben.

Höhenermittlung bei lagegleichen Punkten

Bestimmt die Vorgehensweise zur Ermittlung der geodätischen Höhe bei mehr als einem Punkt mit übereinstimmenden Koordinaten.

Maximale Höhe übernimmt die höchste geodätische Höhe der beteiligten Punkte.

Minimale Höhe übernimmt die niedrigste geodätische Höhe der beteiligten Punkte.

Mitteln verwendet das arithmetische Mittel der geodätischen Höhe der beteiligten Punkte.

Ansicht Selektion

Legt die Ansicht der selektierten Daten in der Grafik fest.

Zoom stellt die aktuell markierten Daten größtmöglich am Bildschirm dar.

Zentrieren verschiebt den Bildschirmausschnitt so, dass die aktuell markierten Daten in der Mitte des Bildschirms dargestellt werden.