Neigungen

Neigungen ermöglicht das Zuweisen von Farben zu den Neigungen der Dreiecksflächen, z. B. zur Beurteilung der Trassenplanung (insbesondere im Kreuzungsbereich).

Besonders Gebiete mit geringer Neigung sind von Interesse. Auf der Grundlage des aktuellen DGM können beliebige Neigungsbereiche definiert und farbig dargestellt werden.

Anmerkung: Zur Anzeige der Umrandung das DGM einschalten. Die Umrandungen der DGM-Dreiecke besitzen oft eine andere Einfärbung.

Start der Funktion mit Doppelklick auf die Bezeichnung.

Die Bezeichnung kann mit Softklick bzw. F2 geändert werden.

Die Neigungsangaben erfolgen in Prozent. Für jeden der definierten Bereiche kann festgelegt werden, ob und in welcher Farbe dieser Neigungsbereich dargestellt wird. Daneben kann ein Neigungspfeil definiert werden, der die Richtung der Neigung angibt.

Darstellung im DGM-Manager

In den Neigungsklassen wird ein Pfeil angezeigt, wenn die Pfeilausgabe aktiviert ist. Ein "leeres" Dreieckssymbol wird angezeigt, wenn die Farbfüllung deaktiviert ist.

Die sich ergebenden 3D-Flächen und 2D-Flächen (projizierte Fläche) der einzelnen Stufen werden in [m²] angezeigt.

Abbildung 1. Neigungen im DGM-Manager

Werkzeugleiste

Farbverlauf erstellen ermöglicht die Definition einer Tabelle, welche die Neigungen in Klassen eingeteilt darstellt.

Zeile einfügen erzeugt an der aktuellen Stelle eine weitere Zeile in der Tabelle.

Die Werte der aktuellen Zeile werden aufgeteilt.

Die Farben müssen manuell angepasst werden. Im Kontextmenü lässt sich eine Abstufung automatisch anlegen.

Löschen entfernt die aktuelle Zeile.

Farbschema in Vorlage speichern sichert die Definitionen in der Datei [Installation]\X\GridEngine\ColorGradient.cgtx. Dort steht die Definition allen Projekten im jeweiligen CAD-System zur Verfügung.

Das Farbschema kann für eine andere Neigungstabelle verwendet werden. Unter Farbverlauf erstellen steht dieses Farbschema bei jedem Projekt zur Verfügung.

Alle definierten Farbschemas aus dieser Datei stehen zur weiteren Bearbeitung mit Farbverlauf erstellen zur Verfügung.

Fachbedeutung Neigungspfeil legt die Ebenenbelegung und die fachliche Darstellung des Neigungspfeils fest. Mit der Schaltfläche Fachbedeutungsauswahl kann die Zuweisung der Fachbedeutung verändert werden.

3D-Ansicht speichert die Datei [Aktueller Projektordner]\3DViewer\[DGM-Name]_Neigungen.xaml und zeigt eine farbliche Darstellung der Neigungen im VESTRA 3D-Viewer an. Die Bezeichnung der XAML-Datei kann im 3D-Viewer > Speichern > Speichern unter geändert werden.

Neigungspfeile beschriften

Der Wert der Neigung kann für jedes Dreieck am Neigungspfeil in der Grafik angegeben werden.

Themen

Speichert und lädt beliebige Einstellungen zur Plotaufbereitung.

Die Themen beinhalten nur die Tabelle. Die Fachbedeutung wird global für alle Neigungspfeile eingestellt und daher nicht im Thema gespeichert.

Als Voreinstellung werden die Themen im Ordner [Aktueller Projektordner]\DGM\[DGM-Name].ecgx gespeichert. Dieser wird beim ersten Speichern angelegt.

Thema laden übernimmt die Einstellungen einer vorhandenen Vorlage (*.ecgx-Datei).

Thema speichern übernimmt die Einstellungen einer vorhandenen Vorlage (*.ecgx-Datei).

Löschen

Die Neigungen (gesamte Neigungsberechnung) können in der Werkzeugleiste des DGM-Managers mit der Schaltfläche Entfernen oder mit der Entf-Taste komplett gelöscht werden.