Kontextmenü

Im Kontextmenü stehen Ihnen verschiedene allgemeine Funktionen zur Bearbeitung bereit:

Selektion ermöglicht nur das Markieren von Objekten. Verschieben ist nicht möglich.

Selektion & Verschieben ermöglicht das Markieren und Verschieben von Objekten.

Selektion aufheben Esc beendet die aktuelle Markierung der Objekte. Eine neue Selektion kann vorgenommen werden.

Selektion löschen Entf (nur Lageplan) löscht die aktuell markierten Objekte ohne Sicherheitsabfrage aus der Zeichnung.

ACHTUNG: Die Objekte werden ohne Sicherheitsabfrage gelöscht.

Mit der Funktion Schnellzugriffsleiste > Rückgängig Strg+Z kann das Löschen zurückgenommen werden.

Rückgängig Strg+Z macht den letzten Befehl ungeschehen und stellt den alten Zustand wieder her.

Wiederherstellen Strg+Y macht den Befehl Rückgängig ungeschehen.

Benannten Ausschnitt anlegen speichert die aktuelle Ansicht (Maßstab und Lage des Querschnitts). Dieser kann später immer wieder verwendet werden. Die Station wird nicht mit gespeichert.

Bildausschnitt ausgeben ermöglicht das Drucken bzw. Speichern des aktuellen Bildschirmausschnitts der Zeichnung.

Lineal steuert die Anzeige von vertikalem und horizontalem Maßband.

Raster steuert die Anzeige von Punkten in regelmäßigem Abstand. Die Werte des Rasters können angepasst werden.

Fangen Strg+F steuert das Klicken von Punkten innerhalb eines angegebenen Radius und dient zur Angabe einer präzisen Position auf Objekten. Ist der Fangmodus ausgeschaltet, werden die aktuellen Einstellungen beibehalten. Der Fangmodus kann auf verschiedene Punktarten angepasst werden.

Fadenkreuz zeigt beim Mauszeiger einen horizontalen und einen vertikalen Strich über den ganzen Bildschirm als Orientierung. Zusätzlich wird der Fangradius dargestellt.

Flächentransparenz steuert die Durchsichtigkeit aller Flächen.

Anmerkung: Bei der Ausgabe auf einem Drucken wird die Flächentransparenz nicht berücksichtigt.

Flächige Objekte können mit einer transparenten Farbe gefüllt werden (Horizontmanager > Spalte Grafik > Doppelklick > Registerkarte Farben). Diese wird in den Daten gespeichert und wird auch beim Drucken berücksichtigt.

Details anzeigen steuert die Sichtbarkeit weiterer Informationen zum Objekt. Ist der Modus ausgeschaltet, werden die aktuellen Einstellungen beibehalten.

Punktinformationen anzeigen steuert die Sichtbarkeit von Attributen als Tooltipp, wenn ein Punkt in der Zeichnung (auch temporär) hervorgehoben wird, z. B. seine Koordinaten.

Dynamischer Ausschnitt zoomt den Ausschnitt so, dass der Querschnitt mit dem gesamten Gelände angezeigt wird.

Verlauf steuert die zusätzliche Anzeige des vorhergehenden und nachfolgenden Querschnitts.