Liniensignatur

Mit Liniensignatur gestalten Sie die Geometrie und Farbe aller Linien (z. B. Geometrieobjekte, Symbole).

Eine Liniensignatur kann aus verschiedenen Komponenten aufgebaut sein. Sie wird als Gruppe gespeichert.

Liniensignaturen werden in der Vorschau immer im Maßstab1:1000 dargestellt.

Anmerkung: Die Kataloge der Liniensignaturen sind für Lageplan und Zeichnungsbearbeitung identisch.

Die Maßeinheit ist [cm], Stiftbreiten werden in [mm] definiert.

Dateien

Die Definitionen von Liniensignaturen werden in folgenden Dateien gespeichert:

  • *.slix…Signaturen

  • *.tlix…Baumstruktur

VESTRA 6H-Projekte

In VESTRA 6H waren die Liniensignaturen in *.LMB-Dateien gespeichert. Diese werden beim Import nach VESTRA INFRAVISION konvertiert.

Liniensignaturen werden je nach Typ in die entsprechenden Kataloge geladen.

Anmerkung: Maßstabsabhängige Darstellungen sind im neuen Lageplan nicht vorgesehen. Die Maßstabsabhängigkeit hängt an der Fachbedeutung, nicht an der Signatur bzw. Symbolik.

Nur Dateien, die neuer als vorhandene oder noch nicht vorhanden sind, werden konvertiert.

Auch bei manuellem Import wird dieses Vorgehen eingehalten. Hinweismeldungen informieren über den Status:

  • Wenn der Import nicht stattgefunden hat.

  • Wenn die Datei aktualisiert wurde

  • Wenn die zu importierende Datei älter ist als die vorhandene Datei.

    In diesem Fall können importierte *.LMB-Dateien gelöscht werden (ggf. im Admin-Modus), um die ältere Datei danach importieren zu können.

Kataloge

Stellt Kataloge mit den benötigten Definitionen thematisch geordnet zur Gestaltung der Zeichnung bereit.

Im Baum werden die einzelnen Liniensignaturen angezeigt. Für jeden Eintrag wird angezeigt, welche Komponenten definiert wurde (Farbe, Schraffur, Symbolfüllung und AutoCAD Pattern).

Die Kataloge sind in drei verschiedene Bibliotheken unterteilt und farblich sortiert:

  • AKG-Katalog (grün) stellt die Definitionen des VESTRA-Katalogs bereit. Er wird mitgeliefert und von AKG gepflegt. Der Katalog kann nicht geändert werden.

    Speicherort ist [Installation]\X\KATALOG\[Aktueller Katalog]\AKGV7DecoCad.slix und AKGV7DecoCad.tlix.

  • Benutzerdefinierter Katalog (braun) stellt Definitionen für alle Projekte des aktuellen Bearbeiters bereit.

    Speicherort ist [Installation]\X\SYSTEM\[aktueller Katalog]\userV7DecoCad.slix und userV7DecoCad.tlix.

  • Projektkatalog (blau) stellt Definitionen nur für das aktuelle Projekt bereit.

    Kataloge und Symbole können verändert werden.

    Speicherort ist [Aktueller Projektordner]\prjV7DecoCad.slix und prjV7DecoCad.tlix

Werkzeugleiste

Neues Thema hinzufügen

Neue Definition hinzufügen erzeugt eine neue Definition im aktuellen Katalog.

Definition entfernen löscht die aktuell markierte Definition.

Definition in die Zwischenablage kopieren Strg+C übernimmt die aktuell markierte Definition in den Speicher.

Definition aus der Zwischenablage einfügen Strg+V fügt Definition aus dem Speicher an der aktuellen Stelle ein.

Baumansicht zeigt die Struktur der Definitionen in Baumdarstellung an.

Listenansicht zeigt die Struktur der Definitionen in Listendarstellung an.

Symbolansicht zeigt die Struktur der Definitionen in Symboldarstellung an.

Import LMB-Datei

Kataloge speichern sichert alle aktuellen Definitionen.

Definition bearbeiten zeigt rechts den Bearbeitungsteil an.

Liniensignatur definieren

Legt eine eigene Definition fest und aktiviert die gewünschten Komponenten.

Werkzeugleiste

Neue Farbranddefinition hinzufügen erzeugt eine Linienkontur.

Neue Definition für linienbegleitendes Symbol hinzufügen erzeugt eine Liniendefinition mit Symbol.

Neue Definition für einen Berechnungsalgorithmus hinzufügen erzeugt eine Linienkontur.

Neue Definition für linienbegleitendes Symbol (AutoCAD) hinzufügen erzeugt eine Liniendefinition mit AutoCAD-Symbol.

Definition entfernen löscht die aktuell markierte Definition.

Definition in die Zwischenablage kopieren Strg+C übernimmt die aktuell markierte Definition in den Speicher.

Definition aus der Zwischenablage einfügen Strg+V fügt Definition aus dem Speicher an der aktuellen Stelle ein.

Nach oben schieben rückt die aktuelle Definition eine Zeile höher und eine Darstellungsebene nach vorn.

An den Anfang schieben (nach oben) rückt die aktuelle Definition in den Vordergrund.

Nach unten schieben rückt die aktuelle Definition eine Darstellungsebene nach hinten.

An das Ende schieben (nach unten) rückt die aktuelle Definition in den Hintergrund.

Definition Farbrand

Legt die Darstellung der Linie fest.

Farbe legt die Darstellungsfarbe fest.

Breite legt die Gesamtbreite fest.

Stiftbreite legt die Strichstärke der Symboldarstellung in [cm] fest.

Mittig setzt den Farbrand zentral auf die Referenzlinie.

Gefüllt füllt den Umriss des Farbrands mit der gewählten Farbe.

Strichlierung legt die Anordnung der Lücken in der Linie fest.

Strichlierung

Legt die Anordnung der Lücken in der Linie fest.

Werkzeugleiste

Neuen Strich hinzufügen erzeugt eine Liniendefinition als neuen Definitionsteil.

Neue Lücke hinzufügen erzeugt eine Lückendefinition als neuen Definitionsteil.

Definition entfernen löscht den markierten Definitionsteil.

An den Anfang verschieben stellt den markierten Definitionsteil an die erste Stelle.

Nach vorne schieben stellt den markierten Definitionsteil eine Stelle nach links.

Nach hinten schieben stellt den markierten Definitionsteil eine Stelle nach rechts.

Ans Ende stellen verschiebt den markierten Definitionsteil an die letzte Stelle.

Ränder der Strichlierung legt fest, welche Bestandteile der Randlinie einer Strichlierung dargestellt wird. In der Vorschau wird das Ergebnis der aktuellen Einstellung angezeigt.

Definition Symbol

Zeichnet ein Symbol im gewählten Raster an die Linie.

Symbol legt das verwendete Symbol fest.

Symbol auswählen übernimmt das Symbol als aktuelle Definition.

Nur ein Symbol kann dargestellt werden. Bei der Auswahl eines Symbols wird eine bestehende Auswahl verdrängt.

Auswahl löschen entfernt das Symbol.

Farbe legt die Darstellungsfarbe der Symbole fest.

Symboldrehwinkel legt die Ausrichtung der Symbole fest.

Stiftbreite legt die Strichstärke der Symboldarstellung in [mm] fest.

Schrittweite legt den Versatz zwischen den Fußpunkten der Symbole fest.

Skalierung legt die Größe des Symbols im Verhältnis zur Ausgangsgröße fest.

Definition Algorithmus

Legt die Darstellung spezieller Linien.

Algorithmus legt die Linie fest. Vorgegeben sind:

  • Flurgrenze

  • Gemarkungsgrenze

  • Mauern

  • Naturschutz

  • Regierungsbezirk/Kreis/Gemeindegrenze

  • Spundwand

  • Staats/Landesgrenze

  • Wellen

Eigenschaften

Je nach gewähltem Algorithmus werden die entsprechenden Eigenschaften angezeigt. Eine Linie wird aus wiederkehrenden zusammengesetzten Einheiten aufgebaut. Diese wiederum bestehen aus Linienelementen.

Abbildung 1. Linie zentrieren


  1. Einheit
  2. Linienelemente (hier 3 Elemente)
  3. Abstand zwischen den Einheiten
  4. An dieser Ecke kein eigenes Element, da Mindestabstand nicht eingehalten

Die Ausrundungen der Linienenden werden bei den Abständen nicht berücksichtigt.

Farbe legt die Darstellungsfarbe der Linie fest.

Breite legt den Abstand zwischen innerem und außerdem Rand der Linie fest.

Länge legt die Länge des Strichs fest.

Lücke legt den Abstand zwischen den Linienelementen in [cm] fest.

Stiftbreite legt die Strichstärke der Liniendarstellung in [mm] fest.

Zentrieren setzt ein Linienelement auf jede mögliche Ecke (Mindestlücke wird eingehalten). Die dazwischenliegenden Geraden werden je nach Mindestlücke mit höchstens einem Linienelement gefüllt.

Anzahl Zeichen legt die Zahl der Linienelemente je Einheit fest.

Mindestlücke legt den minimalen Abstand der Einheiten untereinander in [cm] fest.

Skalierung senkrechter Strich

AutoCAD-Linie

Übernimmt eine bestehende AutoCAD-Liniendefinition im Format *.lin.

Anmerkung: Diese Dateien befinden sich z. B. im Ordner [nstallation Autodesk]\x64\de-DE\acad\acadPS\Program Files\Root\UserDataCache\Support.

Die *.lin-Datei kann ins Projekt kopiert werden. Wenn das Projekt auf einem andere Rechner geöffnet wird, ist sonst evtl. der Zugriff auf diese Datei nicht möglich.

Anmerkung: Gestaltungselemente der Linie, die als AutoCAD-Blöcke definiert sind, können in der Zeichnung nicht wie in der Vorschau angezeigt dargestellt werden.

Farbe legt die Darstellungsfarbe der Linie fest.

Stiftbreite legt die Strichstärke der Liniendarstellung in [cm] fest.

Skalierung legt die Größe der Liniendarstellung fest.

Anordnung

Legt die Lage in Bezug zur Referenzlinie fest.

Offset am Anfang verschiebt entlang der Linie nach hinten. Objekte, die nicht mehr ganz dargestellt werden können, werden nicht mehr gezeichnet.

Offset am Ende legt die freie Strecke am Ende der Linie fest. Objekte, die nicht mehr ganz dargestellt werden können, werden nicht mehr gezeichnet.

Abstand legt die seitliche Abweichung der Fußpunkte von der Linie fest.

Skalierung legt die Darstellungsgröße der Objekte im Verhältnis zum Original fest.

Referenzlinie

Darstellen (nur Vorschau) zeigt die Liniensignatur am Beispiel der in der Zeichnung gewählten Objekte an.