Bemaßung einfügen

Bemaßung einfügen beschreibt die Vorgehensweise zum Erstellen der Abmessungsbeschriftung eines Zeichnungsobjekts oder eines Teils davon.

Liniensegment bemaßen

Liniensegment bemaßen erstellt eine horizontale oder vertikale Maßkette.

Im Anwendungsmenü Datei > Optionen > Zeichnung > Allgemein > Allgemein > Aktionen bestätigen kann festgelegt werden, dass alle Aktionen im Modus Auswählen und Bestätigen ausgeführt werden (Linksklick zum Auswählen und Rechtsklick zum Bestätigen).

Anmerkung: In der Statusleiste wird jeweils angezeigt, welche Aktion als nächstes erwartet wird. Der aktuelle Schritt kann jederzeit mit Esc abgebrochen werden.
  1. Klicken Sie Start > Zuweisen > Bemaßung > Bemaßung auswählen > Linear.
  2. Wählen Sie den Anfangspunkt der zu bemaßenden Strecke:
    • Mit Linksklick in der Grafik

    • Durch Eingabe der Werte in der Werkzeugleiste Konstruktion

    • Durch Konstruktion mithilfe der Werkzeugleiste Konstruktion
  3. Wählen Sie den ersten Endpunkt der zu bemaßenden Strecke:
    • Mit Linksklick in der Grafik

    • Durch Eingabe der Werte in der Werkzeugleiste Konstruktion

    • Durch Konstruktion mithilfe der Werkzeugleiste Konstruktion

    Die Bemaßung wird angezeigt, hängt aber noch am der Maus.

  4. Legen Sie den Abstand zur zu bemaßenden Strecke fest:
    • Mit Linksklick in der Grafik

    • Durch Eingabe der Werte in der Werkzeugleiste Konstruktion

    • Durch Konstruktion mithilfe der Werkzeugleiste Konstruktion
  5. Optional: Wählen Sie die Endpunkte weiterer zu bemaßenden Strecken.

    Die Bemaßung wird als Fortsetzung zum ersten Abschnitt eingefügt.

  6. Definieren Sie weitere Objekte auf diese Weise oder beenden Sie den Bearbeitungsmodus mit Esc.
  7. Weisen Sie den passenden Bemaßungsstil zu oder passen Sie den Stil an.

Liniensegment ausgerichtet bemaßen

Liniensegment ausgerichtet bemaßen erstellt eine Maßkette parallel zur zu bemaßenden Strecke.

Im Anwendungsmenü Datei > Optionen > Zeichnung > Allgemein > Allgemein > Aktionen bestätigen kann festgelegt werden, dass alle Aktionen im Modus Auswählen und Bestätigen ausgeführt werden (Linksklick zum Auswählen und Rechtsklick zum Bestätigen).

Anmerkung: In der Statusleiste wird jeweils angezeigt, welche Aktion als nächstes erwartet wird. Der aktuelle Schritt kann jederzeit mit Esc abgebrochen werden.
  1. Klicken Sie Start > Zuweisen > Bemaßung > Bemaßung auswählen > Ausgerichtet.
  2. Wählen Sie den Anfangspunkt der zu bemaßenden Strecke:
    • Mit Linksklick in der Grafik

    • Durch Eingabe der Werte in der Werkzeugleiste Konstruktion

    • Durch Konstruktion mithilfe der Werkzeugleiste Konstruktion
  3. Wählen Sie den Endpunkt der zu bemaßenden Strecke:
    • Mit Linksklick in der Grafik

    • Durch Eingabe der Werte in der Werkzeugleiste Konstruktion

    • Durch Konstruktion mithilfe der Werkzeugleiste Konstruktion

    Die Bemaßung wird angezeigt, hängt aber noch am der Maus.

  4. Legen Sie den Abstand zur zu bemaßenden Strecke fest:
    • Mit Linksklick in der Grafik

    • Durch Eingabe der Werte in der Werkzeugleiste Konstruktion

    • Durch Konstruktion mithilfe der Werkzeugleiste Konstruktion
  5. Optional: Wählen Sie die Anfangspunkte und Endpunkte weiterer zu bemaßender Strecken.

    Die Bemaßung wird mit gleichem Abstand zur zu bemaßenden Strecke angezeigt.

  6. Legen Sie den Abstand zur zu bemaßenden Strecke durch Eingabe der Werte in der Werkzeugleiste Konstruktion fest.
  7. Definieren Sie weitere Objekte auf diese Weise oder beenden Sie den Bearbeitungsmodus mit Esc.
  8. Weisen Sie den passenden Bemaßungsstil zu oder passen Sie den Stil an.

Winkel bemaßen

Winkel bemaßen erstellt eine Bogenbemaßung zum zu bemaßenden Kreissegment. Damit können einzelne Winkelöffnungen auch innerhalb eines komplexeren Objekts z. B. einer Linie mit mehreren Segmenten beschriftet werden.

Im Anwendungsmenü Datei > Optionen > Zeichnung > Allgemein > Allgemein > Aktionen bestätigen kann festgelegt werden, dass alle Aktionen im Modus Auswählen und Bestätigen ausgeführt werden (Linksklick zum Auswählen und Rechtsklick zum Bestätigen).

Anmerkung: In der Statusleiste wird jeweils angezeigt, welche Aktion als nächstes erwartet wird. Der aktuelle Schritt kann jederzeit mit Esc abgebrochen werden.
Die Bemaßung wird in VESTRA in Gon berechnet und ausgegeben. Wenn die Winkelangaben in Grad erfolgen sollen, muss ein neuer Bemaßungsstil verwendet werden:
  1. Klicken Sie Start > Zuweisen > Bemaßung > Bemaßungsstil
  2. Erzeugen Sie einen neuen Stil mit der Schaltfläche Neu.
  3. Ändern Sie die Einstellung Anschrieb > Faktor auf 0,9.
  4. Ändern Sie die Einstellung Anschrieb > Suffix (Winkel) in Grad oder °.
  5. Bestätigen Sie die Änderungen mit OK.

Die grundlegende Vorgehensweise:

  1. Klicken Sie Start > Zuweisen > Bemaßung > Bemaßung auswählen > Winkel.
  2. Wählen Sie den ersten Schenkel in der Zeichnung aus.
    • Bei einfachen Linien mit dem Anfasser in der Mitte.

    • Bei Linien aus mehreren Liniensegmenten durch Drücken und Halten der Taste T und Klicken von Anfangspunkt und Endpunkt des gewünschten Schenkels (Liniensegment).

      Anmerkung: Auch Rechteckseiten können auf diese Weise gewählt werden.
  3. Wählen Sie den zweiten Schenkel auf die gleiche Weise aus.
  4. Legen Sie die Lage der Bemaßung fest und setzten Sie sie mit Linksklick ab.

Für eine wiederholte Ausführung muss der Befehl mehrmals aufgerufen werden.

Einzelnen Bogen bemaßen

Einzelnen Bogen bemaßen erstellt eine Längenbemaßung parallel zum zu bemaßenden Kreissegment. Nur einzelne Bogenobjekte können bemaßt werden, nicht Bögen innerhalb eines komplexeren Objekts z. B. mit Geraden.

Im Anwendungsmenü Datei > Optionen > Zeichnung > Allgemein > Allgemein > Aktionen bestätigen kann festgelegt werden, dass alle Aktionen im Modus Auswählen und Bestätigen ausgeführt werden (Linksklick zum Auswählen und Rechtsklick zum Bestätigen).

Anmerkung: In der Statusleiste wird jeweils angezeigt, welche Aktion als nächstes erwartet wird. Der aktuelle Schritt kann jederzeit mit Esc abgebrochen werden.

Bestehende Markierungen müssen vorher mit Esc aufgehoben werden.

Die gewünschten Tangenten müssen bereits als Linien in der Grafik vorhanden sein.

  1. Klicken Sie Start > Zuweisen > Bemaßung > Bemaßung auswählen > Einzelner Bogen.
  2. Wählen Sie den zu bemaßenden Bogen aus.
  3. Legen Sie den Abstand zum zu bemaßenden Bogen fest:
    • Mit Linksklick in der Grafik

    • Durch Eingabe der Werte in der Werkzeugleiste Konstruktion

    • Durch Konstruktion mithilfe der Werkzeugleiste Konstruktion
  4. Heben Sie die Markierung der Objekte auf mit Esc.
  5. Weisen Sie den passenden Bemaßungsstil zu oder passen Sie den Stil an.

Für eine wiederholte Ausführung muss der Befehl mehrmals aufgerufen werden.

Linie bemaßen

Linie bemaßen erstellt eine Längenbemaßung entlang einer ganzen Linie. Die Liniensegmente werden einzeln bemaßt.

Im Anwendungsmenü Datei > Optionen > Zeichnung > Allgemein > Allgemein > Aktionen bestätigen kann festgelegt werden, dass alle Aktionen im Modus Auswählen und Bestätigen ausgeführt werden (Linksklick zum Auswählen und Rechtsklick zum Bestätigen).

Anmerkung: In der Statusleiste wird jeweils angezeigt, welche Aktion als nächstes erwartet wird. Der aktuelle Schritt kann jederzeit mit Esc abgebrochen werden.
  1. Klicken Sie Start > Zuweisen > Bemaßung > Bemaßung auswählen > Linienbemaßung.
  2. Wählen Sie die zu bemaßende Linie aus.
  3. Legen Sie die Lage der Bemaßung fest:
    • Mit Linksklick in der Grafik

    • Durch Eingabe der Werte in der Werkzeugleiste Konstruktion

    • Durch Konstruktion mithilfe der Werkzeugleiste Konstruktion
  4. Heben Sie die Markierung der Objekte auf mit Esc.
  5. Weisen Sie den passenden Bemaßungsstil zu oder passen Sie den Stil an.

Für eine wiederholte Ausführung muss der Befehl mehrmals aufgerufen werden.

Radius bemaßen

Radius bemaßen erstellt eine Längenbemaßung zwischen einem Punkt auf dem Kreis und dem Mittelpunkt.

Im Anwendungsmenü Datei > Optionen > Zeichnung > Allgemein > Allgemein > Aktionen bestätigen kann festgelegt werden, dass alle Aktionen im Modus Auswählen und Bestätigen ausgeführt werden (Linksklick zum Auswählen und Rechtsklick zum Bestätigen).

Anmerkung: In der Statusleiste wird jeweils angezeigt, welche Aktion als nächstes erwartet wird. Der aktuelle Schritt kann jederzeit mit Esc abgebrochen werden.

Bestehende Markierungen müssen vorher mit Esc aufgehoben werden.

  1. Klicken Sie Start > Zuweisen > Bemaßung > Bemaßung auswählen > Radius.
  2. Wählen Sie den zu bemaßenden Kreis aus.
  3. Legen Sie die Richtung der Bemaßung fest:
    • Mit Linksklick in der Grafik

    • Durch Eingabe der Werte in der Werkzeugleiste Konstruktion

    • Durch Konstruktion mithilfe der Werkzeugleiste Konstruktion
  4. Heben Sie die Markierung der Objekte auf mit Esc.
  5. Weisen Sie den passenden Bemaßungsstil zu oder passen Sie den Stil an.

Für eine wiederholte Ausführung muss der Befehl mehrmals aufgerufen werden.

Durchmesser bemaßen

Durchmesser bemaßen erstellt eine Längenbemaßung zwischen zwei Punkten auf dem Kreis und durch den Mittelpunkt.

Im Anwendungsmenü Datei > Optionen > Zeichnung > Allgemein > Allgemein > Aktionen bestätigen kann festgelegt werden, dass alle Aktionen im Modus Auswählen und Bestätigen ausgeführt werden (Linksklick zum Auswählen und Rechtsklick zum Bestätigen).

Anmerkung: In der Statusleiste wird jeweils angezeigt, welche Aktion als nächstes erwartet wird. Der aktuelle Schritt kann jederzeit mit Esc abgebrochen werden.

Bestehende Markierungen müssen vorher mit Esc aufgehoben werden.

Die gewünschten Tangenten müssen bereits als Linien in der Grafik vorhanden sein.

  1. Klicken Sie Start > Zuweisen > Bemaßung > Bemaßung auswählen > Durchmesser.
  2. Wählen Sie den zu bemaßenden Kreis aus.
  3. Legen Sie die Richtung der Bemaßung fest:
    • Mit Linksklick in der Grafik

    • Durch Eingabe der Werte in der Werkzeugleiste Konstruktion

    • Durch Konstruktion mithilfe der Werkzeugleiste Konstruktion
  4. Heben Sie die Markierung der Objekte auf mit Esc.
  5. Weisen Sie den passenden Bemaßungsstil zu oder passen Sie den Stil an.

Für eine wiederholte Ausführung muss der Befehl mehrmals aufgerufen werden.