Untere Werkzeugleiste

Die Untere Werkzeugleiste stellt allgemeine Bearbeitungswerkzeuge für die Zeichnung zur Verfügung.

Je nach Bearbeitungsmodus wird die Werkzeugleiste angepasst.

Fangen an/aus erleichtert das Klicken von Punkten innerhalb eines angegebenen Radius und dient zur Angabe einer präzisen Position auf Objekten. Ist der Fangmodus ausgeschaltet, werden die aktuellen Einstellungen beibehalten. Im Kontextmenü (Rechtsklick) kann der Fangmodus an verschiedene Punktarten angepasst werden:

  • Endpunkt…Anfangspunkte und Endpunkte von Segmenten
  • Mittelpunkt…Mitte von Segmenten
  • Zentrum…Mittelpunkte von Kreisen und Bögen
  • Punkt…Einzelpunkte, Textbasispunkte und Symbolbasispunkte
  • Schnittpunkte…Punkte, an denen sich zwei Objekte schneiden. Die Schnittpunkte selbst müssen nicht als Punkte vorhanden sein. Virtuelle Schnittpunkte (Schnittpunkte außerhalb der Objekte) werden nicht gefangen.
  • Lot…fällt das Lot auf ein bestehendes Segment.
  • Nächster…nächstliegender Punkt auf einem Objekt (z. B. einem Bogen, einem Kreis, einer Ellipse, einem elliptischen Bogen, einer Linie, einem Punkt, einer Polylinie, einem Strahl, einem Spline oder einer Konstruktionslinie)
Anmerkung: Die Modi können jederzeit aktiviert und deaktiviert werden, auch während der Konstruktion.

Die Detaileinstellungen wie Fangradius, Farbe und Größe der Fangpunkte werden unter Optionen > Allgemein > Anzeige > Fangen festgelegt.

Wird der Mauszeiger an eine Linie herangeführt, werden mögliche Objektfangpunkte gesucht. Der zum Mauszeiger nächstgelegene Fangpunkt wird angezeigt (beim Lot wird die Strecke vom letzten Punkt zum Ergebnispunkt betrachtet). Alle Fangpunkte werden mit einem eigenen Symbol dargestellt. Wird ein Objektfangpunkt dargestellt, wird dies auch in einem Hinweis angezeigt, sofern die Option Punkttooltipp aktiviert ist.

Das Highlighting kann in den Optionen unter Objektfanganzeige deaktiviert werden. Damit sind nur die Fangpunkte zu sehen.

Reihenfolge beim Objektfang

Wenn aufgrund der Suche nach mehreren Fangpunkt-Optionen ein anderer Fangpunkt (z. B. Mittelpunkt der Linie) als benötigt (z. B. Lotfußpunkt) gefunden wird, kann per Einzelobjektfang die gewünschte Fangoption "erzwungen" werden. Erst nach Beenden des Einzelobjektfangs greift dann wieder die allgemeine Fang-Option.

Einmaliger Objektfang

Während des Abgreifens einer Koordinate kann mit Umschalt+Rechtsklick der einmalige Objektfang verwendet werden. Im angezeigten Kontextmenü kann der Objektfangtyp ausgewählt werden. Der unterste Eintrag kehrt wieder zu den dauerhaften Objektfangeinstellungen zurück. Ein anderer Objektfangmodus wird durch Klicken aktiviert (Klicken sorgt nicht für die Deaktivierung des einmaligen Objektfangs wie in AutoCAD).

Raster anzeigen/verbergen steuert die Sichtbarkeit von Punkten in regelmäßigem Abstand. Im Kontextmenü (Rechtsklick) können die Werte des Rasters angepasst werden.

Schnelldarstellung steuert die Sichtbarkeit weiterer Informationen zum Objekt. Ist der Modus ausgeschaltet, werden die aktuellen Einstellungen beibehalten. Im Kontextmenü (Rechtsklick) kann die Anzeige verschiedener Details festgelegt werden:

  • Texte anzeigen
  • Symbole anzeigen
  • Bemaßungen anzeigen
  • Gruppen anzeigen
  • Bilder/Dokumente anzeigen
  • Nur Bild- und Dokumentenrahmen anzeigen
  • Linienbreiten anzeigen
  • Linienarten anzeigen

Ebene/Schichten öffnet ein Dialogfeld zur Steuerung der Sicht auf die Daten.

Auswahlhilfe zeigt die Horizontinformation für den im Konstruktionsfenster gewählten Linienhorizont oder Flächenhorizont an.

Shortcuts zeigt für alle geöffneten Dialogfelder die vorhandenen Tastenkombinationen an.

Control Center öffnet ein zentrales Dialogfeld zur Übersicht über die wichtigsten Einstellungen des Projekts und zum Zugriff auf wesentliche Funktionen.