Rechteck zeichnen

Mit Rechteck zeichnen Sie ein Rechteck durch die Definition zweier gegenüberliegender Eckpunkte.

Eine Linie wird durch die Definition von Anfangspunkt und Endpunkt über das Aufziehen der Fläche festgelegt.

Das Verfahren zur Punktdefinition kann jederzeit, auch innerhalb einer Liniendefinition, gewechselt werden. Für eine einzelne Punktdefinition mit einem anderen Verfahren steht mit Strg+Rechtsklick ein eigenes Kontextmenü und in der unteren Werkzeugleiste die Funktion Fangen an/aus mit Rechtsklick bereit.

Die Auswahl der Hilfspunkte erfolgt mit Mouseover: Die Maus wird über den gewünschten Punkt bewegt und dort kurz angehalten. Die gelbe Temporäranzeige zeigt an, dass der Hilfspunkt fixiert ist.

Im Anwendungsmenü Datei > Optionen > Zeichnung > Allgemein > Allgemein > Aktionen bestätigen kann festgelegt werden, dass alle Aktionen im Modus Auswählen und Bestätigen ausgeführt werden (Linksklick zum Auswählen und Rechtsklick zum Bestätigen).

Anmerkung: In der Statusleiste wird jeweils angezeigt, welche Aktion als nächstes erwartet wird. Der aktuelle Schritt kann jederzeit mit Esc abgebrochen werden.
  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Start > Zeichnen > Rechteck.
  2. Definieren Sie den ersten Eckpunkt des Rechtecks:
    • Mit Linksklick in der Grafik

    • Durch Eingabe der Werte in der Werkzeugleiste Konstruktion

    • Durch Konstruktion mithilfe der Werkzeugleiste Konstruktion
    Welcher der vier Eckpunkte zuerst definiert wird, spielt keine Rolle.

    Das entstehende Rechteck wird zur Kontrolle bereits temporär angezeigt.

  3. Bei aktivierter Funktion Aktionen bestätigen: Bestätigen Sie alle Eingaben mit Rechtsklick bzw. Strg+Eingabe.
  4. Ziehen Sie das gewünschte Rechteck auf oder definieren Sie den gegenüberliegenden Eckpunkt des Rechtecks:
    • Mit Linksklick in der Grafik

    • Durch Eingabe der Werte in der Werkzeugleiste Konstruktion

    • Durch Konstruktion mithilfe der Werkzeugleiste Konstruktion

    Die Richtung, in der das Rechteck definiert wird (z. B. nach links oben), spielt keine Rolle.

  5. Definieren Sie ggf. weitere Rechtecke.
  6. Beenden Sie die Rechteckdefinition mit Esc.

    Im ModusAuswählen und Bestätigen wird die Rechteckdefinition mit Rechtsklick direkt beendet.