Zwangspunktdarstellung

Zwangspunkte können im Programmteil Längs-/Querschnitt dargestellt werden. Über den Objektfang kann auf diese gefangen werden.

Somit stehen sie für Konstruktionen und Messfunktionen zur Verfügung.

Abbildung 1. Zwangspunktdarstellung im Längsschnitt

Korridor (Querschnitt) legt den Bereich fest, in dem die vorhandenen Zwangspunkte angezeigt werden. Ausgangspunkt ist die aktuelle Station, der Bereich wird nach beiden Seiten überprüft.

Linker Korridor (Längsschnitt) legt den Bereich fest, in dem die vorhandenen Zwangspunkte angezeigt werden. Ausgangspunkt ist die aktuelle Achse.

Punkte ohne Höhe auf Gradientenhöhe weist den Zwangspunkten, welche die Höhe 0,000 besitzen, die jeweilige geodätische Höhe der Gradiente zu.

Rechter Korridor (Längsschnitt) legt den Bereich fest, in dem die vorhandenen Zwangspunkte angezeigt werden. Ausgangspunkt ist die aktuelle Achse.

Text anzeigen (Längsschnitt) beschriftet die Zwangspunkte im Längsschnitt mit ihrem Namen.

Text anzeigen (Querschnitt) beschriftet die Zwangspunkte im Querschnitt mit ihrem Namen.

Texthöhe legt die Darstellung der Beschriftung fest.

Querschnitt-Planassistent und Höhenplanassistent

Im Querschnitt-Planassistenten und Höhenplanassistenten können Zwangspunkte ebenfalls dargestellt werden.

Abbildung 2. Zwangspunktdarstellung im Höhenplan