Die Kanaldatenbank

Alle Daten der Kanal-App werden in einer Kanaldatenbank gespeichert.

Die Kanaldatenbank [Aktueller Projektordner]\Pipe\VESTRA_Sewer.mdb wird beim ersten Öffnen des Kanalmanagers automatisch angelegt.

In jedem Projekt darf nur eine Vestra_Sewer.mdb vorhanden sein.

Anmerkung: MS Office 2010 wird nicht mehr unterstützt. Damit ist auch die alternative Nutzung einer SQL-Datenbank VESTRA_Sewer.mdf entfallen.

Bei jedem weiteren Öffnen des Kanalmanagers wird geprüft, ob die Version dieser Kanaldatenbank aktuell ist.

Wenn die Version der Datenbank nicht aktuell ist, wird eine aktuelle Version erzeugt. Alle Kanalobjekte aus der Zeichnung werden in diese neue Datenbank übernommen. Ein Protokoll über die Aktualisierung kann angezeigt werden.

Eine Backup-Kopie VESTRA_Sewer.mdb.bak2 der ursprünglichen Datenbank wird ebenfalls in diesem Ordner angelegt.

Wenn der Lageplan nicht gestartet ist, kann im Windows-Explorer auf die [Aktueller Projektordner]\Pipe\Vestra_Sewer.mdb zugegriffen werden.

Durch Kopieren und Umbenennen der MDB können Sicherungskopien dieser Datenbank hergestellt werden.

Anmerkung: Alle Daten der Kanal-App werden in dieser Datenbank gekapselt. Diese Datenbank kann in den Unterordner Pipe eines anderen Projekts kopiert werden, um die Daten auch in diesem „neuen“ Projekt zu öffnen.

Die wichtigen Grundeinstellungen werden alle am Kanalobjekt in der Datenbank gespeichert (Objektorientierte Arbeitsweise). Die Daten werden über die Datenbank auf allen Plattformen gleich erzeugt.

Logik der Datenhaltung

Daten werden als Kanalstränge im Kanalmanager/Access-Datenbank gespeichert.

Die Logik der Datenhaltung im Kanalmanager wird durch die Konstruktionsrichtung bestimmt. Die Kanalgeometrie kann über direktes Selektieren im Lageplan/Kontextmenü, Schaltflächen Position wählen im Kanalmanager oder bestimmte Funktionen z. B. mit der Schaltfläche Schachtunterteilhöhe anpassen geändert werden.

Datenfluss

Innerhalb des VESTRA-Kanals werden zwei Datenspeicher verwendet:

  • Die Kanaldatenbank
  • Die Grafikdatenbank

Diese Hilfe soll den Datenfluss und die Einflussmöglichkeiten des Benutzers beschreiben und auf mögliche Fehlerquellen hinweisen.

Als eine Datenquelle dient die Kanaldatenbank. Hierbei handelt es sich um die Access-Datei <Aktueller Projektordner>\Pipe\VESTRA_Sewer.mdb, die je Projekt in der Kanal-App angelegt wird. In dieser Datenbank werden alle Informationen bezüglich der Kanalobjekte (Stränge, Haltungen, Schächte und Zuläufe) abgelegt. Dies schließt auch die Koordinaten ein. Diese Datenbank kann problemlos in VESTRA auf jeder CAD-Plattform verwendet werden.

Die andere Datenquelle ist die Zeichnung (Grafikdatenbank oder dwg).

Fachobjekte des Civil 3D-Kanals können nicht mit dem VESTRA-Kanal kombiniert werden.

Das folgende Diagramm zeigt vereinfacht den Datenfluss.

Abbildung 1. Datenfluss im VESTRA-Kanal

Datenbankversionen

Viele Aktualisierungen des Programms gehen mit einer Aktualisierung der Datenbank einher. Daher wird für jede Programmversion eine eigene Datenbankversion erstellt.

Die folgende Tabelle zeigt, welche Version der Datenbankvorlage [Installation]\X\PIPE\VESTRA_Sewer_Template.mdb zu welchem Build gehört.

Build Datenbankversion Datum Dateigröße
44.10 - 46.12 6HWE15 15.05.2013 3.350.528
47.10 6HXK11 11.11.2014 3.358.720
47.11 06HYD02 02.04.2015 3.358.720
48.10 6HYG06 06.07.2015 3.387.392
49.10 6HYG06 06.07.2015 3.387.392
50.10 6HYG06 06.07.2015 3.387.392
51.10 6HZG23 05.09.2016 3.399.680
52.10 7KAG10 11.07.2017 3.399.680
53.10 7KAG10 11.07.2017 3.399.680
54.10 7KAG10 31.01.2018 3.399.680
55.10 7KAG10 31.01.2019 3.399.680
56.10 7KCE04 12.03.2019 3.399.680
57.10 7KCE04 12.03.2019 3.399.680